Die Geschichte unseres Unternehmens

Im Jahr 1953 gründet Helmut Hempowicz in der Gemeinde Bielen ein Unternehmen, das sich mit Brennstoffhandel und Transporte aller Art beschäftigt.

Helmut Hempowicz Ruth Hempowicz
Die Gründer der Spedition und des Brennstoffhandels Hempowicz
Helmut und Ruth Hempowicz

Es beginnt mit einem Pferdegespann. Bis 1958 sind 7 Gespanne sein Eigentum, die Kohle, Holz sowie Baustoffe in umliegende Betriebe und Haushalte fahren.

1959 hält die Motorisierung Einzug. Es wird der erste Traktor mit Kippanhänger angeschafft und 1960 der erste LKW mit Anhänger für den Nah- und Fernverkehr.

1960 wird das jetzige Geschäftsgrundstück, Lindenplatz 15b gekauft und umgebaut. Es entstehen ein neues Büro, Umkleideräume, eigene Lkw-Werkstatt, Garagen sowie Außenlager und Warenlager.

Bis zum Jahr 1964 sind alle Pferdegespanne abgeschafft, 4 Lkw mit Anhänger erledigen nun die Transporte. 2500 Haushalte bekommen feste Brennstoffe gesackt oder lose, außerdem werden lose Baustoffe und Ziegelsteine einer ortsansässigen Ziegelei befördert.

Im Jahre 1977 ist der erste Generationswechsel angesagt. Vater Helmut Hempowicz erhält Unterstützung vom Sohn Bernd Hempowicz, mit der Ausbildung als Ingenieur und seiner Frau Heidemarie, als ausgebildete Industriekauffrau.

Seit dieser Zeit wird die Firma ständig erweitert und modernisiert. In der eigenen Werkstatt werden weitere Lkw aufgebaut. Damit Bahnwaggons selbst entladen werden können, kommt ein Bagger dazu.

1982 gehören zum Fuhrpark 12 Mitarbeiter, 5 Kippzüge, 3 Fernverkehrszüge und 2 Kleintransporter. Inzwischen werden 4000 Haushalte mit festen Brennstoffen und 9 Ortschaften mit Propangas beliefert. Im Baustoffbereich werden hauptsächlich Kies und Steine gefahren.

Im Herbst 1982 wird zum Fernverkehrstransport von Fruchtsäften ein Planenzug angeschafft,

Nach der Wende konnte der Fuhrpark durch mehrere neue Lkw und zwei Tankwagen ergänzt werden. Ein neues Tanklager mit Tankstelle wird gebaut und die Belieferung um den Brennstoff Heizöl erweitert.

In der dritten Generation arbeitet seit 1991 auch Enkel Kai in dem Betrieb mit. Er lernte in dem Unternehmen seines Großvaters und verstärkt das nun mehr 65 köpfige Team.

Heute fährt die Spedition Hempowicz im gesamten Bundesgebiet und im internationalen Transportverkehr.